Urheberrecht

Das Urheberrecht ist das Koordinatensystem für alle kreativen und schöpferischen Leistungen und Werke. Es regelt die Beziehungen der Schöpfer zu ihrem Werk, der Schöpfer untereinander und zu den Produzenten, Verwertern und Nutzern.

Dabei ist das Urheberrecht für den Film von besonderer Bedeutung. Bei kaum einer anderen Werkgattung tragen so viele Menschen mit ihren kreative Leistungen zu einem Werk auf so unterschiedliche Weise bei. Kaum eine andere Werkgattung ist so kostenintensiv und muss von der Idee über die Produktion bis zum Vertrieb über einen so langen Zeitraum finanziert werden, bis der Film die ersten Erlöse einfahren kann. Dem Produzenten wird dabei nach dem Urheberrecht eine besondere Stellung eingeräumt, damit er in die Lage versetzt werden kann, die Rechte der am Film Mitwirkenden bei sich zu bündeln, um vermarkten und lizenzieren zu können. Denn unabhängig von der Art der Auswertung des Films und der Nutzung des Films ist das Urheberrecht die wirtschaftliche Grundlage für alle Kreativen der Filmwirtschaft – und damit die Basis für einen starken deutschen Film.

Die SPIO setzt sich dafür ein, dass der aus dem Urheberrecht abgeleitete Anspruch auf eine faire Vergütung für Filme in allen Medienformen erhalten bleibt und in der Praxis durchsetzbar ist. Gemeinsam mit anderen Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft erarbeitet die SPIO Lösungen, um illegalen Angeboten im Netz ihren Nährboden zu entziehen.

Kontakt:
SPIO Hauptstadtbüro
Telefon 030-257 944 50

 
http://www.spio-fsk.de/urheberrecht