Filmförderung

Film ist Kultur- und Wirtschaftsgut zugleich. Investitionen in die kreative Qualität und Vielfalt des deutschen Films zahlen sich deshalb wirtschaftlich und kulturell aus. So konstatierte das Bundesverfassungsgericht im Januar 2014 in seiner Entscheidung „Filmabgabe nach dem Filmförderungsgesetz ist verfassungsgemäß“, dass „der wirtschaftliche Erfolg des deutschen Films gerade von einer auch qualitätsorientierten Förderung abhängt“.

Zugleich wirken die Fördermittel standort- und strukturfördernd. Sie machen den Filmstandort Deutschland attraktiv für ausländische Produzenten und sorgen so für Investitionen, Arbeitsplätze und Know-how-Transfer im gesamten Bundesgebiet.

Damit die deutsche Filmwirtschaft weiterhin Vielfalt und Qualität anbieten kann und ein attraktiver Arbeitsmarkt für tausende kreative und technikaffine Köpfe bleibt, setzt sich die SPIO für effiziente und für den Filmstandort Deutschland angemessen hohe Fördermittel ein.

Kontakt:
SPIO Hauptstadtbüro
Telefon 030-257 944 50

 
http://www.spio-fsk.de/filmfoerderung