Deutsche Filmwirtschaft will langfristig Projekt zur Kinder- und Jugendhilfe im asiatischen Katastrophengebiet unterstützen

Wiesbaden, 17.01.2005

SPIO Präsidium beschließt Unterstützung eines Projekts zur Kinder- und Jugendhilfe im asiatischen Katastrophengebiet

Mittwoch, den 12. Januar 2005 fand in München die 47. Sitzung des SPIO Präsidiums statt. Ausführlich wurde erörtert, welchen Beitrag die deutsche Filmwirtschaft zur Linderung der Not nach dem Seebeben in Südostasien leisten könne. Es wurde beschlossen, dass die SPIO für die nächsten 5 Jahre mit Hilfe von Spenden aus der
Film-, Video- und Fernsehwirtschaft eine finanzielle Patenschaft für ein Projekt der Kinder- und Jugendhilfe im Katastrophengebiet übernehmen wird. In Abstimmung mit den Hilfsorganisationen soll möglichst rasch ein geeignetes Projekt ausgewählt werden.


PDF

Login