Meine Eltern sind irgendwie anders

FSK0 RCH/RA 2016
85 min 39 sek
Cine Global Daniel Ò Dochartaigh, München



FSK0 Familiendrama nach einer wahren Geschichte über eine Richterin in Chile, die das Sorgerecht für ihre 2 Töchter verliert, da sie lesbisch ist. Die Geschichte wird aus der Perspektive der älteren, 13-jährigen Tochter erzählt und ist ruhig inszeniert. Im Mittelpunkt steht vor allem die positive Beziehung der Mutter zu ihren Töchtern sowie deren Entwicklung als Jugendliche. Grundschulkinder sind in der Lage, die Botschaft von Toleranz sowie die gesellschaftskritischen Aspekte des Films zu verstehen. Jüngeren Kindern wird sich diese Ebene noch nicht erschließen, aber eine negative Wirkung entsteht dennoch nicht. Vereinzelt gibt es sanft dramatische Situationen (z.B. Streitigkeiten), die aber auch die jüngsten Zuschauer nicht nachhaltig belasten. Beeinträchtigungen lassen sich bei allen Altersgruppen ausschließen.
FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung


Stabangaben
Regie:Pepa San Martin
Darsteller:Julia Lübbert, Emilia Ossandón, Mariana Loyola

Freigabedaten


Aktuelle Begründungen anzeigen


Login

 
http://www.spio-fsk.de/begruendungen