Präsidium der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft wählt Alexander Thies und Dr. Thomas Negele zu geschäftsführenden Präsidiumsmitgliedern

Berlin, 28.03.2014

Das geschäftsführende Präsidium der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft ist komplett: In ihrer Sitzung am 27.03.2014 haben die Mitglieder des SPIO-Präsidiums Dr. Thomas Negele (HDF) und Alexander Thies (Produzentenallianz) einstimmig in das geschäftsführende Präsidium der SPIO gewählt.

„Ich bin sehr froh, neben Joachim Birr nun mit Thomas Negele und Alexander Thies zwei äußerst erfahrene Unternehmer und Verbandsvertreter an meiner Seite zu wissen“, so Manuela Stehr, Präsidenten der SPIO.

Auf Wunsch und Initiative der Präsidentin der SPIO Manuela Stehr hatte die Mitgliederversammlung im November 2013 beschlossen, neben der Präsidentin und dem Vizepräsidenten zwei weitere Präsidiumsmitglieder in das geschäftsführende Präsidium aufzunehmen. Im geschäftsführenden Präsidium der SPIO sind nun durch Manuela Stehr, Joachim Birr, Dr. Thomas Negele und Alexander Thies die Sparten Filmverleih, Videoprogrammanbieter, Filmtheater und Filmproduktion vertreten, um eine gemeinsame und einheitliche Interessenvertretung der Filmwirtschaft zu gewährleisten.

Alexander Thies
Alexander Thies

Dr. Thomas Negele
Dr. Thomas Negele

Die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. (SPIO) vertritt die Interessen der deutschen Film-, Fernseh- und Videowirtschaft in den Sparten Filmproduktion, Filmverleih, Filmtheater, Videoprogramm und Fernsehen. Als Dachverband von derzeit 17 Berufsverbänden repräsentiert sie mehr als 1.100 Mitgliedsfirmen. Ziel der SPIO ist es, den deutschen Film in seiner Vielfalt, Qualität und internationalen Wahrnehmung zu stärken und seine Wettbewerbsfähigkeit als Wirtschafts- und Kulturgut zu sichern.

Kontakt für Presseanfragen
Horst Martin
Pressebüro Martin
Telefon: 0163/5109765
E-Mail: horst.martin[at]pressebueromartin.de


PDF

Login