Mitgliedsverbände einigen sich auf neue Tonnorm

Berlin/Wiesbaden, 25.03.2015

Unter dem Dach der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e. V. haben sich die folgenden Mitgliedsverbände

HDF Kino e. V.
Verband der Filmverleiher e. V.
FDW Werbung im Kino e. V.
Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e. V.
AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e. V.
AG Verleih – Arbeitsgemeinschaft der unabhängigen Filmverleiher e. V.

auf eine einheitliche Tonnorm für das gesamte Kinovorprogramm, bestehend aus Filmtrailern, Werbefilmen und sonstigem Vorprogrammcontent auf der Basis folgender technischer Grunddaten geeinigt:

1. Der neue Tonstandard basiert auf einer Lautheitsmessung mit Hilfe des Softwareprogramms „Dolby Digital Meter“. Die Maßeinheit ist „Leq (m)“.

2. Die maximale Lautstärke wird für Spielfilmtrailer auf 85 Leq und für den übrigen Vorprogrammcontent auf 82 Leq festgelegt.

Für bereits produzierten Content gilt eine Übergangsfrist bis zum 31. Mai 2015.


Login