SPIO-Präsident Alfred Holighaus Mitglied im Ehren-Kuratorium der 50. Hofer Filmtage

Berlin, 02.06.2016

Ende Oktober wollte Heinz Badewitz, der Gründer und Leiter der Internationalen Hofer Filmtage, sein 50jähriges Festival-Jubiläum feiern. Leider ist Badewitz – wie bedauernd berichtet – am 10. März 2016 überraschend verstorben. Er hatte schon längst damit begonnen, das Jubiläum vorzubereiten. Sein Team arbeitet trotz der großen Trauer auf Hochtouren und hat sich jetzt kuratorische Verstärkung in der Branche geholt. Dazu heißt es in einer Pressemeldung der Hofer Filmtage: „Das 50. Jubiläum wird stattfinden. Die Planung dafür war mit Heinz Badewitz schon voll im Gange. Auch wenn wir seine Ideen und Vorgaben umsetzen, wird das Fest einen anderen Charakter haben, als ursprünglich geplant. Dennoch werden die Filmtage dieses Jubiläum in seinem Sinne begehen, mit dem gleichen Elan und Engagement. Und sie werden weiterhin ein „Home of Films" und eine Heimat für die Filmemacher bleiben.

Wir freuen uns sehr, nun ein erfahrenes Kuratorium vorstellen zu können, das uns in diesem Jahr ehrenamtlich zur Seite stehen und die Verantwortung für die Filmauswahl übernehmen wird:

Alfred Holighaus (Präsident der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V.), Thorsten Schaumann (Programmakquisition Sky Deutschland) und Linda Söffker (Leiterin der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino).

Alle drei sind als Besucher, Freunde und Fans seit vielen Jahren mit den Internationalen Hofer Filmtagen vertraut, dem Festival, dem Mitarbeiterteam sowie insbesondere Heinz Badewitz sehr verbunden und haben sein besonderes Vertrauen genossen. Darüberhinaus bringen sie aufgrund ihrer langjährigen Arbeit in der Filmbranche genügend Erfahrung und Kompetenz mit.“

Das Präsidium und die Geschäftsführung der SPIO freuen sich, eines der ältesten, wichtigsten und schönsten Festivals für den deutschen Film aktiv unterstützen zu können.


Login