Arbeitsmarkt 2020

Die Auswirkungen der Pandemie zeigen sich deutlich in den Beschäftigungszahlen: 2020 gab es 39.139 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in der Filmwirtschaft, 4,8% weniger als im Vorjahr. Im Bereich Herstellung von Filmen, Videofilmen und TV-Programmen gab es einen Beschäftigungsrückgang von 3,2%. Der Bereich Nachbearbeitung und Filmtechnik legte als einziger Bereich um 4,8% zu. Filmverleih und -vertrieb gingen um 10,2% zurück. Die Kinos hatten den stärksten Einbruch von 12,3%, was in direktem Zusammenhang mit den hohen Umsatzeinbußen aufgrund der Kinoschließungen steht. Noch gravierender sind die Verluste bei den geringfügigen Beschäftigten zu sehen: 2020 gab es 15.868 geringfügig Beschäftige in der Filmwirtschaft, 16,6% weniger als 2019. Die Kinos beschäftigen drei Viertel der geringfügigen Beschäftigten in der Filmwirtschaft.

 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in der Filmwirtschaft


Login